Telefon: 02151/650580
Müdigkeit raus aus dem Energietief
AdobeStock/by-studio
Symbolbild

Ständig müde? Das zurückliegende Jahr war aufgrund von Corona und Co. für viele anstrengend, keine Frage. Was aber, wenn die eigenen Akkus kaum noch aufladen und man mit starker Müdigkeit zu kämpfen hat?

Der Wecker klingelt, aber ausgeschlafen fühlt man sich nicht. Man kommt morgens nur schwer aus dem Bett und kann auch tagsüber die Augen kaum offen halten: Mal müde und unausgeschlafen zu sein, kennt jeder. Vor allem in stressigen Phasen lässt sich das oft nicht vermeiden. Der Körper zeigt mit der Müdigkeit an, dass die Energiereserven aufgebraucht sind. Im Schlaf sammeln wir dann Kraft und der Organismus regeneriert.

Doch wer ständig müde ist, wird unkonzentriert, fahrig und reizbar. Man ist weniger leistungsfähig und der Alltag fühlt sich anstrengender an als sonst. Damit Sie mit frischer Energie ins neue Jahr starten können, hilft es oft schon, etwas mehr auf sich zu achten. Gerade jetzt ist das doch ein schönes Geschenk an sich selbst, oder?

Ursachen von Müdigkeit

Für Müdigkeit gibt es viele Gründe – psychische und körperliche. Einige können wir ändern, andere liegen nicht in unserer Hand. Das kann Müdigkeit auslösen:

  • anhaltender Stress
  • Schlafstörungen oder Schlafmangel
  • psychische Belastungen wie Beziehungsprobleme, Jobfrust, Krankheit etc.
  • niedriger Blutdruck
  • Vitamin- und Mineralstoffmangel, vor allem Eisenmangel (Anämie) und eine Unterversorgung mit Vitamin B12
  • zu wenig Licht
  • Hormonumstellung, etwa in den Wechseljahren oder während einer Schwangerschaft
  • Krankheiten wie Depressionen, Diabetes, Schilddrüsenunterfunktion, Multiple Sklerose oder die Langzeitfolgen einer Corona-Infektion (Long-COVID)
  • Medikamente wie Antidepressiva, starke Schmerzmittel, Antihistaminika oder Arzneistoffe gegen Migräne, hohen Blutdruck sowie die Folgen einer Chemotherapie

Vom Arzt durchchecken lassen

Wenn ständige Müdigkeit Sie plagt, sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt oder Ihrer Hausärztin darüber. Den Ursachen auf die Spur zu kommen ist wichtig, um die Müdigkeit angemessen therapieren zu können. Denn in einigen Fällen ist Müdigkeit eine Begleiterscheinung verschiedener ernst zu nehmender Erkrankungen. Fachleute sprechen dann von einer sekundären Müdigkeit.

Was gegen Müdigkeit hilft: 6 Tipps

Da Müdigkeit viele Ursachen haben kann, können Sie an verschiedenen Stellen ansetzen, um sie zu bekämpfen:

  1. Geregelter Schlafrhythmus: Regelmäßige Schlafenszeiten beugen Schlafproblemen vor. Fachleute empfehlen etwa sieben Stunden Schlaf pro Nacht, um fit zu sein, auch der Ort und die Zeit sollten in etwa immer gleich sein.Bei dauerhaften Schlafproblemen ist ein Arztbesuch angezeigt.
  2. Bewegung: Im Freien tanken wir Luft und Licht und bringen den Kreislauf auf Trab. Auch Menschen mit niedrigem Blutdruck profitieren davon.
  3. Kreislauf ankurbeln: Um Müdigkeit zu vertreiben, sind neben Bewegung auch Wechselduschen und Kneipp’sche Anwendungen wie Wassertreten hilfreich.
  4. Vitaminreiche Ernährung: Sie hilft dabei, den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Allerdings braucht der Körper in stressigen Zeiten vermehrt Nährstoffe, um sein Pensum zu bewältigen. In Ihrer Apotheke gibt es daher spezielle Vitamin- und Mineralstoffkombinationen, um die Energiereserven wieder aufzufüllen. Vor allem Vitamin B12 ist wichtig für den Stoffwechsel, zur Blutbildung und für starke Nerven. 
  5. Medikamente prüfen: Sollte die Müdigkeit durch Medikamente ausgelöst werden, können Sie den Hausarzt oder die Hausärztin nach besser verträglichen Alternativen fragen.
  6. Lichttherapie: Zwei Wochen lang morgens und abends jeweils eine Stunde künstliches Tageslicht tanken: Das hilft dem Körper dabei, seinen Biorhythmus zu regulieren.

Pflanzliche Wirkstoffe bei Müdigkeit

Sie haben Ihren Lebensstil angepasst und fühlen sich trotzdem häufig müde? Pflanzliche Wirkstoffe aus der Apotheke können helfen.

Die Ginseng-Wurzel kommt seit 2000 Jahren in der traditionellen Heilkunde Asiens zur Leistungssteigerung zum Einsatz. Ginseng-Präparate werden bei Müdigkeit und Schwäche empfohlen und um nach einer Krankheit wieder fit zu werden.
Die chinesische Volksmedizin schätzt die Wurzel bei Müdigkeit und Schwäche. Zudem soll sie die Leistungsfähigkeit und Konzentration verbessern.
Kaffee sowie bestimmte Teesorten machen müde Menschen munter – dank des enthaltenen Koffeins beziehungsweise Teeins. Koffeintabletten wirken ebenso, die sollten Sie jedoch nur kurzfristig einnehmen.
Diese beiden Wirkstoffe stabilisieren den Blutdruck. Kombiniert können sie helfen, wenn ein instabiler Kreislauf oder ein niedriger Blutdruck die Ursache der Müdigkeit ist. In Ihrer Apotheke erhalten Sie auch pflanzliche Arzneimittel mit einem hochdosierten Weißdornextrakt, um die Herzkraft zu stärken und das Herz-Kreislauf-System mit mehr Energie und Sauerstoff zu versorgen. Sprechen Sie uns. Wir beraten Sie gern dazu.
Sie wirken ausgleichend, angstlösend und schlaffördernd. Sie sind eine gute Wahl, wenn Schlafstörungen die Ursache für die Müdigkeit sind.
Pflanzliche Arzneimittel mit diesen Wirkstoffen haben eine hormonähnliche Wirkung. Sie können unterstützen, wenn eine Hormonumstellung in den Wechseljahren zu Müdigkeit und Antriebslosigkeit führt.

Chronische Müdigkeit

Phasenweise müde zu sein, ist nicht ungewöhnlich. Doch manche Menschen sind über lange Zeit sehr müde und erholen sich selbst dann nicht, wenn sie regelmäßig schlafen und ausreichend Ruhephasen haben. Die bleierne Müdigkeit tritt scheinbar ohne Grund auf und ist dadurch extrem belastend. Mitunter ist sie so ausgeprägt, dass der Alltag kaum zu bewältigen ist: Job, Partnerschaft und Psyche leiden. Chronische Müdigkeit kann auch eine reale Gefahr darstellen – beispielsweise, wenn man deshalb einen Unfall verursacht.

Fachleute sprechen in solchen Fällen von einem Chronischen Fatique-Syndrom, kurz CFS, oder einem chronischen Erschöpfungs- beziehungsweise Müdigkeitssyndrom. Schätzungen zufolge leiden etwa 250.000 Menschen in Deutschland darunter. Für die Betroffenen ist das eine starke Belastung. Das sind einige Kennzeichen der Erkrankung:

  • Ständige Müdigkeit seit sechs Monaten oder länger.
  • Erholung führt nicht zur Besserung.
  • Selbst alltägliche Dinge sind für Betroffene extrem anstrengend.
  • Tritt häufig nach einer viralen Infektion auf, wie etwa COVID-19 oder Pfeifferschem Drüsenfieber, ebenso nach Behandlungen wie Chemotherapie.
  • Neben Abgeschlagenheit gehören auch Sprach-, Konzentrations- und Gedächtnisstörungen zum Krankheitsbild, auch Muskel-, Gelenk- und Gliederschmerzen können auftreten.

Diagnose ist entscheidend

Die neurologische Erkrankung CFS ist also weit mehr als Müdigkeit. Hilfe finden Betroffene unter anderem bei der Deutschen Gesellschaft für ME/CFS. Die abschließende Diagnose muss ein Arzt stellen.

Eisenmangel selbst testen

Häufig liegt ein Eisenmangel vor, wenn Sie sich ständig müde fühlen. Blässe, Schwäche und Konzentrationsschwierigkeiten deuten darauf hin. Ein Selbsttest aus der Apotheke kann Klarheit bringen. Bestätigt sich der Verdacht, sollten Sie den Eisenmangel noch einmal genauer untersuchen lassen und mit Ihrem Arzt die Therapie besprechen. Eisenpräparate zur Behandlung erhalten Sie in Form von Dragees, Tropfen oder Kapseln bei uns in Ihrer Apotheke.

Gabriele Preuschoff,

Ihre Apothekerin

Aktions-Angebote

36% gespart

GINKOBIL-ratiopharm

120 mg Filmtabletten 1)

Pflanzliches Arzneimittel bei geistigen Leistungsstörungen und Durchblutungsstörungen.

PZN 6680881

statt 92,99 2)

120 ST

59,90€

Jetzt bestellen
25% gespart

BION3

Energy Weichgummis

Nahrungsergänzungsmittel für Erwachsene mit 8 Vitaminen, Magnesium und Bakterienkulturen.

PZN 18860192

statt 19,99 3)

60 ST

14,90€

Jetzt bestellen
25% gespart

WEPA

7 Tage Compact Wochenmagazin weiß

Praktischer Medikamentendosierer mit 7 einzelnen Tagesboxen für jeden Wochentag. Übersichtliche Aufbewahrung farbiger Tabletten.

PZN 18878016

statt 16,98 3)

1 ST

12,70€

Jetzt bestellen
18% gespart

LADIVAL

allergische Haut Gel LSF 30

Sonnenschutz speziell für empfindliche und allergische Haut. Wasserfestes Gel für sofortigen Schutz vor UV-Strahlen und Hautirritationen.

PZN 3373492

statt 24,30 3)

200 ML (99,50€ pro 1l)

19,90€

Jetzt bestellen
25% gespart

AQUILEA

Verdauung Kautabletten

Nahrungsergänzungsmittel mit Calcium, Verdauungsenzymen, Fenchel, Ingwer und Papaya. Mit frischem Minzgeschmack.

PZN 18167172

statt 9,90 3)

30 ST

7,40€

Jetzt bestellen
26% gespart

NUROFEN

400 mg Weichkapseln 1)

Zur Anwendung bei Erwachsenen, bei leichten bis mäßig starken Schmerzen.

PZN 16225037

statt 10,48 2)

20 ST

7,80€

Jetzt bestellen
25% gespart

VITAMIN

B-KOMPLEX-ratiopharm Kapseln

Nahrungsergänzungsmittel mit allen Vitaminen des B-Komplexes.

PZN 4132750

statt 23,95 3)

60 ST

17,90€

Jetzt bestellen
27% gespart

DICLOX

forte 20 mg/g Gel 1)

Schmerzgel zur Behandlung von akuten Zerrungen, Verstauchungen oder Prellungen.

PZN 16705004

statt 18,98 2)

100 G (139,00€ pro 1kg)

13,90€

Jetzt bestellen
26% gespart

GINKGO

DOPPELHERZPHARMA 120 mg Filmtabletten 1)

Pflanzliches Arzneimittel mit Ginkgo-biloba-Blätter Trockenextrakt. Zur Anwendung bei leichter Demenz und altersbedingter kognitiver Beeinträchtigung.

PZN 18746102

statt 59,64 2)

120 ST

43,90€

Jetzt bestellen
25% gespart

MAGNESIUM

DIASPORAL 400 Extra Trinkgranulat

Nahrungsergänzungsmittel bei erhöhtem Magnesiumbedarf. Trinkgranulat mit Orangensaftkonzentrat.

PZN 3355608

statt 24,95 3)

50 ST

18,70€

Jetzt bestellen
25% gespart

MYKOSERT

Creme bei Haut- und Fußpilz 1)

Lokales Breitbandantimykotikum. Zur Behandlung von Haut- und Fußpilzerkrankungen.

PZN 15579721

statt 12,45 2)

20 G (465,00€ pro 1kg)

9,30€

Jetzt bestellen
25% gespart

GRANU

FINK Femina Kapseln 1)

Zur Stärkung oder Kräftigung der Blasenfunktion bei Blasenschwäche.

PZN 3046327

statt 49,10 2)

120 ST

36,80€

Jetzt bestellen
25% gespart

ORTHOMOL

neuroprotect Kapseln

Nahrungsergänzungsmittel zum Erhalt der normalen Nervenfunktion.

PZN 18847228

statt 59,99 3)

90 ST

44,90€

Jetzt bestellen
16% gespart

WOBENZYM

magensaftresistente Tabletten 1)

Entzündungshemmendes Arzneimittel zur unterstützenden Enzymtherapie bei Arthrose, Verletzungen und Entzündungen.

PZN 13751831

statt 49,77 2)

100 ST

41,90€

Jetzt bestellen
26% gespart

MEDIGEL

WUND- UND HEILGEL

Zur Behandlung akuter und chronischer Wunden.

PZN 18495551

statt 7,99 3)

20 G (295,00€ pro 1kg)

5,90€

Jetzt bestellen
26% gespart

SOVENTOL

Hydrocortisonacetat 0,5% Creme 1)

Bei mäßig ausgeprägten geröteten entzündlichen oder allergischen Hauterkrankungen.

PZN 10714350

statt 9,97 2)

15 G (493,33€ pro 1kg)

7,40€

Jetzt bestellen
26% gespart

VOMEX

A Dragees 50 mg überzogene Tabletten 1)

Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen.

PZN 4274616

statt 8,50 2)

20 ST

6,30€

Jetzt bestellen
12% gespart

PHYSIOGEL

Calming Relief Anti-Röt.Tagescre.LSF 25

Tägliche reichhaltige, intensive Pflege bei gereizter Gesichtshaut.

PZN 19077235

statt 24,90 3)

40 ML (547,50€ pro 1l)

21,90€

Jetzt bestellen
27% gespart

CALCIUM

SANDOZ Sun Brausetabletten

Nahrungsergänzungsmittel mit Calcium, Beta-Carotin, Vitamin C und E. Mit Orangen-Citrusgeschmack.

PZN 729971

statt 10,80 3)

20 ST

7,90€

Jetzt bestellen
29% gespart

MOMETAHEXAL

Heuschnupfenspray 50µg/Spr.140 Spr.St 1)

Befreit die Nase 24 Stunden von Heuschnupfen-Symptomen.

PZN 11697286

statt 22,24 2)

18 G (883,33€ pro 1kg)

15,90€

Jetzt bestellen
16% gespart

CETAPHIL

Sun Daylong Kids SPF 50+ liposomale Lot.

Premium-Sonnenschutz für empfindliche Kinderhaut.

PZN 14237160

statt 24,95 3)

150 ML (139,33€ pro 1l)

20,90€

Jetzt bestellen
25% gespart

ARTELAC

Splash MDO Augentropfen

Schützende Pflege für trockene, gereizte und brennende Augen, auch für Kontaktlinsenträger geeignet.

PZN 7707027

statt 16,45 3)

1X10 ML (1230,00€ pro 1l)

12,30€

Jetzt bestellen
13% gespart

ELMEX

GELEE 1)

Zur Vorbeugung gegen Karies und zur Behandlung überempfindlicher Zahnhälse. Ab 6 Jahre.

PZN 3120822

statt 15,97 2)

25 G (556,00€ pro 1kg)

13,90€

Jetzt bestellen
25% gespart

CANEPHRON

Uno überzogene Tabletten 1)

Pflanzliches Arzneimittel bei leichten Beschwerden der Harnwege.

PZN 13655004

statt 23,91 2)

30 ST

17,90€

Jetzt bestellen
10% gespart

EUCERIN

AtopiControl Akut Creme

Mit regenerierenden, juckreizlindernden, antibakteriellen und kühlenden Inhaltsstoffen.

PZN 15623422

statt 29,95 3)

100 ML (269,00€ pro 1l)

26,90€

Jetzt bestellen
10% gespart

EUCERIN

Anti-Age Hyaluron-Filler Tag LSF 30

Faltenauffüllende Anti-Age Tagespflege mit Hyaluronsäure und LSF 30.

PZN 13929074

statt 35,45 3)

50 ML (638,00€ pro 1l)

31,90€

Jetzt bestellen

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Dann teilen Sie ihn doch mit anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

Park Apotheke am FAZ

Kontakt

Tel.: 02151/650580

Fax: 02151/6505818


E-Mail: info@park-apotheke-am-faz.de

Internet: https://park-apotheke-am-faz.de/

Park Apotheke am FAZ

Dießemer Bruch 79

47805 Krefeld

Öffnungszeiten

Montag
08:30 bis 18:00 Uhr


Dienstag
08:30 bis 18:00 Uhr


Mittwoch
08:30 bis 13:30 Uhr


Donnerstag
08:30 bis 18:00 Uhr


Freitag
08:30 bis 18:00 Uhr


PayBack

Ihr exklusiver Rabatt

Dankeschön für Ihre Treue: Sichern Sie Ihre PayBack Punkte beim Einkauf 1 Punkt pro 1 Euro!

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

powered by apovena.de